Gemeinde Oberrot

Seitenbereiche

Navigation

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Oberrot gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Oberrot.

Volltextsuche

Seiteninhalt

Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine - Dringender Aufruf zur Bereitstellung von Wohnraum

Die Gemeinde Oberrot bittet, dass sich die Eigentümer von leerstehenden Wohnungen oder Häusern bei der Gemeindeverwaltung melden, wenn sie diesen Wohnraum für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen bereitstellen wollen.
 
Täglich ist in den Nachrichten zu sehen, wie Tausende Flüchtlinge auf dem Weg nach Deutschland sind. Aktuell kommen jeden Tag zirka 4.000 Flüchtlinge in Deutschland an. Diese Flüchtlinge werden zunächst in einer Flüchtlingserstaufnahme untergebracht, wo sie die Möglichkeit haben, einen Asylantrag zu stellen. Danach werden sie von den einzelnen Landkreisen in der sogenannten Gemeinschaftsunterbringung untergebracht, bis über den Asylantrag entschieden ist. Wenn das Asylverfahren positiv abgeschlossen ist und der Flüchtling ein Bleiberecht hat, ist er grundsätzlich verpflichtet, selbst eine Wohnung zu suchen. Da dies aber in der Praxis schwierig ist, werden diese Personen vom Landkreis den Gemeinden zugeteilt, die dann für deren Unterbringung zuständig sind.
 
Für diese Anschlussunterbringung sucht die Gemeinde Oberrot dringend Wohnraum. Die Gemeindeverwaltung ist daran interessiert, geeignete Wohnungen bzw. Häuser zu vermitteln oder ersatzweise anzumieten, um die zugewiesenen Flüchtlinge dort unterzubringen. Ein Mietvertrag könnte ggfs. auch direkt mit der Gemeinde Oberrot zu ortsüblichen Mietpreisen abgeschlossen werden.
 
Grundvoraussetzung für die Geeignetheit einer Wohneinheit bzw. eines Wohnhauses ist insbesondere, dass diese nicht sanierungsbedürftig ist und zudem keine Beheizung durch „offenes Feuer“ in Form von Kachel- oder Kaminöfen erfolgt.
 
Wer Wohnraum zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, dies der Gemeindeverwaltung zu melden, entweder per Mail an info@oberrot.de (07977/74-0) oder direkt an Frau Wahl (07977/74-26).
 
Die Unterbringung und Integration der großen Zahl an Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind und weiterhin kommen, kann nur mit der Solidarität und Mithilfe von möglichst Vielen bewältigt werden. Die Gemeinde Oberrot dankt daher schon vorab allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Unterstützung.
 
In diesem Zusammenhang gilt unserer herzlicher Dank allen Personen, die bereits geflüchtete Personen bei sich aufgenommen haben.
 
Wir freuen uns auf Ihr Angebot.
 
Vielen Dank!
Bürgermeisteramt Oberrot